01/

Over the hills and far away

 

Bei Reisen in ferne Länder sind für mich nicht Baudenkmäler und Kathedralen die Sehenswürdigkeiten. Für mich sind die Menschen die Attraktion in der Fremde. Mich fasziniert, wie sie auch unter manchmal widrigen Umständen ihr Leben gestalten und wie auch in den für uns chaotischen Zuständen alles nach einer geheimnisvollen Ordnung abläuft

02/

Stills in (e)motion

 

Straßenfotografie aus dem In- und Ausland. Momente, eingefroren beim zufälligen Vorbeikommen. Manchmal nur einen Wimpernschlag lang, aber immer mit einer Geschichte dahinter.

03/

You may say I`m a dreamer

 

Die meditative Seite der Straßenfotografie. Inmitten von Trubel und Hektik gibt es manchmal kleine Inseln der Entspannung. Zeit zum Durchatmen – für Akteure und auch den Fotografen

04/

People are strange when you`re a stranger

 

Was ist so lustig daran, wenn in einer Jahrmarkts-Boxbude ein Betrunkener auf die Bretter geschickt wird? Wie kommt John Lennon auf eine Parkbank in Havana? Und warum verkleidet sich ein Kind als orthodoxer Jude? Durch den Kamerasucher ist diese Welt voller Merkwürdigkeiten. Wer nicht dazugehört, bleibt ratlos.

05/

Milkcow Blues

 

Langzeitreportage von einem Milchbauernhof am Rande von Oldenburg. Wie kommt eine Bauernfamilie in Zeiten von Dumpingpreisen für Milchprodukte über die Runden? Und Beobachtungen vom Gallimarkt in Leer, dem einstmals größten Viehmarkt Deutschlands.

© 2019 .Reimund Belling. All Rights Reserved